Startseite
  Archiv
  Studenten
  Gallery
  NUI Galway
  Gästebuch
  Kontakt

   ebiz in Kopenhagen
   ebiz in Bangkok
   dahoam is dahoam
   itv in Texas
   pmt in Tallinn
   pmt in Hong Kong
   Spendi in Hong Kong
   pmt in Waterford
   pmt in Clarkson

http://myblog.de/galway2006

Gratis bloggen bei
myblog.de





Anfang Oktober 2006 - Es lebe der Sport!

Nachdem wir uns hier nun so richtig eingelebt haben, geht es nun daran die verschiedenen Sportclubs der UNI aus zu testen. Nach dem Motto: "get off the couch" entdecken wir eine ganz neue Seite an uns, die uns fast jeden Abend bzw. Tag zum Besuch einer anderen Sportveranstaltung verleitet. Nachdem Verena und ich am Montag Abend volleyballen waren, gingen wir anschließend Dienstag Abend gleich ein "bisschen" Ausdauer und Kraft beim Tae Bo trainieren. Unsere motivierten Jungs, Sewy & Sebsi, mussten währenddessen feststellen, dass die irischen Jungs aus dem Ruderclub richtige "Bären" sind, die den ganzen Tag anscheinend nichts anderes als Zirkeltrainings veranstalten *g*. Der Ruderclub dürfte hier an der Uni schon einige Preise gewonnen haben, deshalb auch das harte Training... Auf der anderen Seite der Stadt war Hasi einstweilen mit Fussball spielen beschäftigt. Morgen gehts dann weiter mit Squash und Freitag Nachmittag üben wir uns zum ersten Mal im Fechten, auf was wir uns schon ganz besonders freuen.

Wir sind jedesmal wieder total positiv davon überrascht, wie viele Leute sich hier sportlich engagieren. An der NUIG gibt es 33 Sportclubs in den Bereichen Indoor, Outdoor, Field sports, Martial Arts und Wassersport.

Aber sieh doch selbst...



4.10.06 22:16


10.-12. Oktober 2006 - Besuch aus der Heimat - Die ersten Tage...

Am Dienstag Vormittag machte ich mich schon bald auf den Weg in Richtung Dublin, um dort einen schönen Tag zu verbringen und spät am Abend meine Mum vom Flughafen abzuholen. Kaum angekommen, wurden wir Beide, während wir auf unseren Bus nach Galway warteten, vom typisch irischen, waagrechten Regen begrüsst. Nachdem sich unser Busfahrer auch endlich mal blicken ließ, kamen wir endlich ins Trockene. Vier lange Stunden später, es war mittlerweile 4 Uhr morgens, kamen wir in Galway an und fielen totmüde ins Bett.
Der nächste Tag begann mit herrlichem Sonnenschein und somit beschlossen wir, nach einem verspäteten Frühstück die Stadt zu erkunden. Am Donnerstag machten wir einen ausgedehnten 4-stündigen Spaziergang den Strand entlang. Später am Nachmittag holten wir unser Mietauto, einen Kia Picanto in Ferrari-rot ab. Anschließend machten wir uns noch auf den Weg zu den Cliffs of Moher. Da die Sonne kurz vor unserer Ankunft schon untergegangen ist, haben wir beschlossen, den Klippen auf jeden Fall noch einmal einen Besuch abzustatten.

Hier gehts zu den Fotos...

13.10.06 22:11


13. Oktober 2006 - Connemara (Metti, Sebsi und Erika)

Zeitig brachen wir mit unserem Mini-Ferrari zu unserer nächsten großen Tour auf. "Metti Schumacher" liebt es mittlerweile auf der linken Seite zu fahren und wünscht sich auch für zu Hause so tolle Leuchtmarkierungen auf den Straßen, "das sieht ja aus wie beim Landeanflug in der Nacht am Flughafen..."
Unser Navigator "Sebsi TomTom" lotste uns zuerst zum Coral Beach, einem wunderschönen Korallenstrand. Nach einem kurzen Aufenthalt setzten wir unsere Fahrt in Richtung Clifden fort. Dort brauchten wir zuerst einmal eine Stärkung, um für die Wanderung im Connemara National Park fit zu sein. Gott sei Dank hatten wir unsere Bäuche voll, da wir sonst, durch den sturmböenartigen Wind, wie kleine Luftballons verblasen worden wären. Ziemlich erschöpft fuhren wir zum absoluten Highlight unseres Ausfluges: Kylemore Abbey, ein Schloss, welches früher als Benediktiner Kloster diente und heute ein internationales Mädcheninternet beherbergt. Anschließend machten wir uns auf den Weg nach Hause mit dem Vorsatz, heute endlich in ein Pub zu schauen, jedoch waren wir wieder viel zu erledigt und haben dies somit auf die nächsten Tage verschoben...

Hier gehts zu den Fotos...

13.10.06 22:39


14. Oktober 2006 - Kilrush Dolphin Watching, Cliffs of Moher (Metti, Sebsi und Erika)

Auf dem Weg zum Ring of Kerry haben wir uns doch noch kurzfristig umentschlossen und sind nach Kilrush, einem bezaubernden kleinen Küstenstädchen in der Shannon-Bucht, gefahren. Dort angekommen begaben wir uns zum Hafen, von wo aus wir mit der Dolphin Discovery, einem kleinen Fischerboot, raus aufs Meer gefahren sind, um die dort lebenden Delphine zu beobachten. Nach ca. einer Stunde Fahrt glaubten wir schon, dass sich die Delphine heute nicht sehen lassen würden, aber Gott sei Dank war Metti da, und entdeckte die ersten Delphinschwärme. Unser Kapitän schwenkte natürlich sofort in Richtung Delphine und so verbrachten wir einige Zeit damit, schöne Fotos und Videos zu machen. Wieder am "Festland" angekommen, fuhren wir mit unserem roten "Go-Kart" wieder nach Norden in Richtung Cliffs of Moher, da wir diese bei Sonnenuntergang erleben wollten. Diesmal hatten wir auch das Glück und kamen nicht zu spät. Erika überwand ihre Höhenangst und ging, etwas zittrig aber erhobenen Hauptes, mit uns die rund 200 Meter hohen Klippen entlang. Nach diesem wunderbaren Erlebnis fuhren wir wieder Richtung Galway City wo wir dann endlich auch noch auf ein Guiness ins Quays gingen.

Fotos gibts hier...

16.10.06 21:26





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung