Startseite
  Archiv
  Studenten
  Gallery
  NUI Galway
  Gästebuch
  Kontakt

   ebiz in Kopenhagen
   ebiz in Bangkok
   dahoam is dahoam
   itv in Texas
   pmt in Tallinn
   pmt in Hong Kong
   Spendi in Hong Kong
   pmt in Waterford
   pmt in Clarkson

http://myblog.de/galway2006

Gratis bloggen bei
myblog.de





Anfang Oktober 2006 - Es lebe der Sport!

Nachdem wir uns hier nun so richtig eingelebt haben, geht es nun daran die verschiedenen Sportclubs der UNI aus zu testen. Nach dem Motto: "get off the couch" entdecken wir eine ganz neue Seite an uns, die uns fast jeden Abend bzw. Tag zum Besuch einer anderen Sportveranstaltung verleitet. Nachdem Verena und ich am Montag Abend volleyballen waren, gingen wir anschließend Dienstag Abend gleich ein "bisschen" Ausdauer und Kraft beim Tae Bo trainieren. Unsere motivierten Jungs, Sewy & Sebsi, mussten währenddessen feststellen, dass die irischen Jungs aus dem Ruderclub richtige "Bären" sind, die den ganzen Tag anscheinend nichts anderes als Zirkeltrainings veranstalten *g*. Der Ruderclub dürfte hier an der Uni schon einige Preise gewonnen haben, deshalb auch das harte Training... Auf der anderen Seite der Stadt war Hasi einstweilen mit Fussball spielen beschäftigt. Morgen gehts dann weiter mit Squash und Freitag Nachmittag üben wir uns zum ersten Mal im Fechten, auf was wir uns schon ganz besonders freuen.

Wir sind jedesmal wieder total positiv davon überrascht, wie viele Leute sich hier sportlich engagieren. An der NUIG gibt es 33 Sportclubs in den Bereichen Indoor, Outdoor, Field sports, Martial Arts und Wassersport.

Aber sieh doch selbst...



4.10.06 22:16


30. September 2006 - Was ist bloss mit Sebsi los?

SEBSI LERNT!!!!!

WICHTIG: dieses Foto ist nicht gestellt, es ist die reine Wahrheit, er macht seine Hausübung.

Als ich Sebsi heute gegen Abend so motiviert vor seinen Management Accounting Unterlagen sah, musste ich es natürlich für den Rest der Welt aufzeichnen. Woher er auf einmal diese Motivation nimmt, ist uns allen hier ein Rätsel. Aber wir sind stolz auf ihn und freuen uns schon auf nächstes mal, wenn es wieder heißt: "Mit Sebsi wirst du schlau" Teil II.
Es ist 19:12, Metti for irish folks news.


30.9.06 19:54


25. September 06 - Connemara Nationalpark (Verena & Manuel, Tini, Birgit)

aaaaaaa

 

 

Dank unserer guten Beziehungen zu Petrus war uns ein weiterer Tag mit wunderschönem Wetter gegönnt. Unser Ausflug führte dieses Mal nach Connemara, wo wir auf traumhafte Buchten abseits des Massentourismus und Klippen wie dem Georges Head gestoßen sind. Verenas Autofahr-Künste (man bedenke, hier fährt man links!) waren sehr gefragt, weil die Straßen hier sehr eng, kurvig und holprig sind. Enttäuscht waren wir lediglich darüber, dass es im Nationalpark keine frei lebenden Ponys mehr gibt, wie im Reiseführer versprochen. Abgesehen davon war es aber ein sehr beeindruckender und lustiger Ausflug, aber seht selbst …

 

Hier gehts zu den Fotos des Ausflugs...

27.9.06 16:47


23. und 24. September 06 - Killarney Nationalpark & Ring of Kerry (Verena & Manuel, Tini, Birgit)

 

 aaaaaaa

 

 

Ein weiteres Highlight unseres Irlandaufenthaltes erlebten wir dieses Wochenende: den Killarney Nationalpark und den Ring of Kerry - beides von bezaubernder Schönheit!

Um unseren beiden Mädels (Verena's Schwester Tini und Freundin Birgit) einen unvergesslichen Aufenthalt bereiten zu können borgten wir uns übers Wochenende einen Opel Corsa aus und kurvten quer durch die ganze Westküste. Von herrlichen Sandstränden über malerische Berglandschaften bis zu atemberaubenden Sonnenauf- und -untergängen war wirklich alles dabei.

Hier gehts zu den Fotos des Ausflugs...

26.9.06 19:58


23. September 06 - Inis Mor, Aran Islands (Sebsi & Metti)



Aufgrund eines unerwarteten Besuchs halb!!! Italiens verließen wir zeitig in der Früh unser Haus (welches momentan eher einem Hostel ähnelt) und machten uns auf den Weg Richtung Galway Zentrum. Von dort aus fuhren wir mit dem Bus nach Ros-a-Mhíl (Rossaveal) und dann weiter mit der Fähre auf die Größte der drei Aran Islands. Die drei Inseln Inis Mór, Inis Meáin und Inis Oír liegen direkt vor der Galway Bucht. Im Hafen angekommen wurden wir auch gleich freundlich von den gälisch sprechenden Inselbewohner begrüsst. Ursprünglich wollten wir, die 13 km lange und 3 km breite Insel, zu Fuss erkunden. Jedoch spielte uns der Wettergott kurzfristig einen Streich und so wurden wir zu Beginn gleich etwas durchnässt.

Auf der Suche nach einer warmen Mahlzeit wurden wir von einem Busfahrer, names Bart, zu einer Bustour quer über die Insel überredet. Wie sich zum Schluss herausstellte waren wir sehr froh, sein Angebot angenommen zu haben, da er uns auf eine sehr vergnügliche Art und Weise seine Heimatinsel vorstellte. Da kann man einfach nur sagen: "Hey folks, rock n' roll, don't panic" (wobei er doch eher techno-freak war). Die Highlights unserer fast privaten Tour waren ua.: Seven churches, Dun Aengus (Steinzeitfort direkt an der westlichen Steilküste der Insel, welche an dieser Stelle rund 100 Meter ins Meer fällt), etc. Auf unserem Rückweg an der Küstenstraße in Richtung Village, zeigte uns Bart noch eine Seelöwenkolonie. Da gerade Flut war, bevorzugten es die Meerestiere jedoch im Atlantikwasser zu plantschen. Mit dem Fernglas jedoch konnten wir dann die Köpfe der Seelöwen aus dem Meer ragen sehen.
Nach einem Besuch im Sweatershop begaben wir uns allmählich zurück zu unserer Fähre und kamen schließlich um 21.00 Uhr unserer Zeit wieder in Galway an.

Hier gehts zu den Fotos des Ausflugs...
24.9.06 12:45


17. September 06 - Achill Island (Verena & Manuel)

           

 

Wie auch die letzten beiden Male hatten wir bei unserem 3. Ausflug das Glück den ganzen Tag die Sonne in unseren Gesichtern genießen zu dürfen, was in Irland durchaus eine Besonderheit ist.

Wir starteten unsere Wanderung an der Südküste der Insel - anfangs beschaulich, später jedoch durch sumpfige Wiesen und entlang gigantisch hoher Steilklippen. Nach 7-stündigem Gewaltmarsch durchs "Hochgebirge" bekamen wir endlich wieder festen Boden unter die Füße, wobei unsere Schuhe jedoch mit kaltem Sumpfschlamm gefüllt waren.

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt haben wir trotz der ganzen Unannehmlichkeiten die Aussicht über die gesamte Insel und den Mount Slievemore sehr genossen.

18.9.06 23:58


09. September 06 - Cliffs of Moher, The Burren (Sebsi & Metti)

Letztes Wochenende schlossen wir uns einer Gruppe reiselustiger Menschen an, um die Westküste, im speziellen die Gegend unterhalb von Galway, besser bekannt als "The Burren", zu erkundschaften. Auf unserer Route besichtigten wir neben den Steilklippen von Moher auch die steinige Burren Landschaft und eine von unzähligen darunter liegenden Tropfsteinhöhlen (Aillwee Caves). Weitere Highlights unserer Tour waren unzählige Schlösser, am schönsten hierbei wohl Dunguaire Castle sowie Poulnabrone Dolmen, das bekannteste und meist fotografierte Megalithgrab Irlands.

14.9.06 22:13


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung